Das Ruhrgebiet mit dem Fahrrad kennenlernen!

Lass Dich von unseren Tourvorschlägen inspirieren oder frage eine Wunschtour an.

Fahrradtouren

Mehrfach ausgezeichnet — Radtouren im Ruhrgebiet

„Verrückt“, denkst Du jetzt: „Radfahren im Ruhrgebiet, das geht doch gar nicht“. DOCH! Es lässt sich hier hervorragend Radfahren. Warum? Weil Du hier nicht nur den ersten Radschnellweg Deutschlands bestaunen kannst — den RS1, sondern auch mehrfach ausgezeichnete Routen wie den Ruhrtalradweg oder auch die tollen ehemaligen Bahntrassen. Klar, kannst Du das auch allein, da das Routennetz im Radrevier Ruhr sehr gut ausgeschildert ist. Doch soviel ist klar: Das Ruhrgebiet erklärt sich nicht von allein — somit raten wir nachdrücklich unsere kecken und pfiffigen Guides und ihre Geschichten und Anekdötchen anzuhören.

#mitGuideistbesser — Pfiffige Guides bestimmen das Tempo

Es gibt viele Vorteil für eine Tour durch’s Radrevier Ruhrgebiet MIT Guide. Oft versuchen private Organisatoren einer Gruppen-Reise den Guide „einzusparen“ und unternehmen deswegen vor der eigentlichen Tour eine „Vortour“, um sich umzusehen und die Tour zu planen — ohne die geheimen Ecken zu entedecken. Was für ein Aufwand! Und dann, am Tag der Tour, sind wir doch mal ehrlich, sind die Organisatoren doch nicht wirklich entspannt dabei — oder? Und die erste Umleitung wirft die Pläne über den Haufen. Und an jeder Sehenswüdigkeit muss man sich selbst zurechtfinden, anmelden oder einen extra Guide buchen — und der wird schon ungeduldig, wenn Ihr 15 Minuten zu spät kommt.

Das Feedback einer Teilnehmerin

Unsere Radtour durch den Central-Park war ein unglaublich tolles Erlebnis und hat trotz einer Minimalbeteiligung von 4 Radlerinnen stattgefunden.
Bei bestem Wetter starteten wir hochmotiviert an der Zeche Zollverein, die wir nach knapp 6 Stunden durch 3 Städte mit vielen interessanten Infos der Superlative rund ums Ruhrgebiet, die Geschichte der Braunkohle und deren Verarbeitung, Anekdoten über das Leben im Pott und fast 36 Kilometern in den Beinen wieder erreicht haben.
Ganz besonders möchten wir uns bei unserem Guide Melanie bedanken. Dank ihrer Erfahrung und Ruhe hat uns auch eine Fahrradpanne nicht stoppen können. Geschickt hat sie den Defekt provisorisch repariert und sie lernte im Anschluss sogar noch einen neuen Fahrradladen nahe der ursprünglichen Tourroute kennen 🙂
Sie konnte all unsere Fragen beantworten, hatte viele Infos parat, die nicht unbedingt im Touristenführer zu finden sind und hat uns so einen unvergesslichen Tag beschert.
Für uns war direkt am Ende klar, dass dies kein einmaliges Erlebnis war. Da auch individuelle Touren möglich sind, werden wir die nächste Radtour 2021 mit 4 Pärchen machen und freuen uns jetzt schon sehr darauf.
Simply out tours können wir unbedingt weiterempfehlen. Beste Grüße vom Niederrhein.

Viel entspannter ist es, den radelnden Stadtführer bei der gesamten Tour als Temporegulierer, Organisator und Geschichtenerzähler dabei zu haben. Was für ein Luxus, denkt ihr nun — nein. Der Guide für einen Tag ist sicherlich günstiger als die VORTOUR. Und inklusive ist auch eine Schlechtwetter-Alternative!

Unsere Guides kennen sich aus und gehen auf das ein, was Ihr braucht

Unsere Ruhrgebiets-Guides sind hauptberufliche Gästeführer — auch spezialisiert auf Radtouren, d.h. in den Touren sind die Führungen an den Sehenswürdigkeiten bereits integriert. Die Guides bei simply out tours kennen:

Den Unterschied zwischen Tour und Führung erklären wir Euch in unseren FAQ

Unsere Guides stehen Euch als „eingeborene Pottlinge“ während der Tour zur Seite. Sie sind Ersthelfer sowohl für’s Rad als auch für die Menschen. Bei Umleitungen leiten Sie Euch souverän in die richtige Richtung. Gebt die Organisation an uns ab, damit sich jeder aus Eurer Gruppe entspannen kann.
Weitere Infos findest Du in unseren FAQ

Volle Kanne Ruhrpott — am besten per Rad

Soviel ist klar, das Ruhrgebiet ist anders als Du denkst und ein Update tut not. Um die volle Dröhnung des alten und vor allem des NEUEN Ruhrgebiets zu genießen, ist das Rad die beste Wahl. Die entspannten Wege auf den ehemaligen Bahntrassen, die früher Güter von einer zur nächsten Industrieanlage brachten, sind nun verkehrs- und kreuzungsfreie Radverbindungen von einem zum nächsten Industrie-Denkmal. Von Industriekultur haben wir hier mehr als sonst auf der Welt. Ein spektakulärer Ausflug erwartet Dich. Volle Kanne Ruhrpott eben!

Industriekultur im Pott — mit uns kannst Du sie erleben

Über 1.500 ehemalige Industrieanlagen erwarten Euch im Ruhrgebiet. Wer also auf Industriekultur steht ist hier richtig. Doch auch Fans eines Citytrips und — Achtung — ja sogar Naturfans kommen hier voll auf ihre Kosten — denn grüne Wälder, die es auch früher schon hier gab, und Industrienatur stehen ausreichend zu Verfügung. Die Radwege führen durch die Natur des Ruhrgebiets und von einem Denkmal zum nächsten, dabei jedoch kontinuierlich durch Grün, durch Parks, entlang von Flüssen und Kanäle. Auf der Route der Industriekultur sind wir mit unseren Touren mit dem Fahrrad, der Strassenbahn, zu Fuß oder mit einem Bus unterwegs.

Durch den Central Park des Ruhrgebiets

Zugegeben, der New Yorker Central Park ist ein Witz im Vergleich zu „unserem“. Und durch unseren ist das Radfahren erlaubt und sogar die beste Art ihn zu erkunden — er hat nämlich über 500 Quadratkilometer (kein Tippfehler!) und macht somit über 10 Prozent des Ruhrgebiets aus! Unser Central Park heißt offiziell „Emscher Landschaftspark“  und er hat so amüsante Überraschungen bereit, die Euch nur ein Tourguide erläutern kann — weil: „Dat glaubse sonst nich!“ Schau Dir gerne all unsere Touren an.

Aussichtspunkte, Lichtkunst, künstlich geformte Hügellandschaften, aussergewöhnliche Hotels (Du schläfst in Röhren), ein ganz besonderes Wasser-Projekt, welches seit den 90ern 5 Mrd. Euro kostet — all das und vieles mehr erläutert Dir unser Guide.

Das Ruhrgebiet hat viel zu bieten — sei live dabei

Bundesgartenschauen, Seen, das modernste Abwassersystem der Welt, künstliche Hügel, Kunstwerke, tolle Aussichten, Industriekultur, Industrienatur, 11 Großstädte und die vielen Aha-Erlebnisse rund um die Entstehung, Entwicklung, Kulturelles und Wandlung der Region — sei live beim Strukturwandel dabei — ein kulturelles Erlebnis outdoor.

Elektrisierter Rad-Ausflug mit und ohne E-Bike/Pedelec

Die Fahrrad-Routen durch das Ruhrgebiet sind so ausgelegt (teils sogar barrierefrei), dass ihr mit fast jedem Fahrrad, welches in einem technisch einwandfreien und verkehrssicheren Zustand ist, an den geführte Radtouren durch das Ruhrgebiet teilnehmen könnt. Von City-Bikes, Trekkingräder, über Kinderräder bis hin zu Pedelecs könnt Ihr Leihräder dazu buchen. Ihr müsst also gar nicht mit Eurem eigenen Rad teilnehmen. Die originellste Tour war eine Tour mit dem „Rollfiets“-Club, der für behinderte Menschen Rad-Ausflüge organisiert. Mit den Rollstuhl-Rad-Kombinationen — genannt Rollfiets — gings schon durch Essen „rund um Zollverein“ und in Dortmund rund um den Phoenix-See und durch Phoenix-West und Hörde. Wir sind sehr flexibel — keine Tour ist 0815 — wir lassen uns auf alles ein — bucht bei uns, und Ihr seid in guten Händen.

[LINK ]

Kontaktformular für Unternehmen

Ab hier sind EURE freiwilligen Angaben für uns hilfreich:
Anlass:
Wo kommen die Teilnehmende her?
* Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular für private Gruppen/Einzelpersonen

Anlass:
Wo kommen die Teilnehmende her?
* Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
]