Unternehmerin: nachhaltig, human – mit Herzblut!

Fahrradverrückte Mental- und Fahrsicherheits-Trainerin!

MTB- Fahrtechnik- und Mental-Trainerin!

Ruhrpottverrückt und untertage erfahren. Glückauf!

Sightjogging und Coaching im Laufschritt!

Weltweit outdoor unterwegs (hier NEPAL auf 5357 Meter)

Melanie Hundacker
Natur-Resilienz-Trainerin / Guide / Trainerin rund ums Rad / Mental-Trainerin (in Ausbildung)

Unternehmerin – nachhaltig – human – mit Herzblut.

Fahrradverrückt, Alltagsradlerin (Kurs), E-Bikerin und Bio-Bikerin (ohne Motor) – Fahrsicherheitstrainerin für jegliche Fahrräder, auch MTB.

Weltweit outdoor unterwegs (hier NEPAL auf 5357 Meter)

Ruhrpott verrückt und untertage erfahren – glückauf!

Sightjogging-Guide im Ruhrgebiet – Coaching im Laufschritt

MTB-Fahrtechnik-Trainerin – Mentaltrainerin – MTB-Guide

Melanie Hundacker
Reiseleiterin, Stadtführerin, Mental-Trainerin und Natur-Resilienz-Trainerin

Von der One-Women-Show zur FULL-SERVICE-AGENTUR
Melanie Hundacker und Ihre Vielseitigkeit.

Ich hatte bis 2006 noch eine Vollzeitstelle als Marketing-Projekt-Leiterin in Essen. Doch längst hatte ich schon diverse Guide- und Sport-Fortbildungen (s.u.) besucht und war viel draußen – sehr viel. Auch meine Urlaube mit dem Trekkingrucksack fanden überwiegend draußen und spartanisch im Zelt statt – teils auch einfach unter freiem Sternenhimmel.

30 Tage Jahresurlaub reichten nicht aus

Ich wollte mehr davon, so dass meine 30 Tage Jahresurlaub nicht mehr ausreichten. Mein damaliger Chef wollte mir weder meine 1. Idee: 3 Monate, noch die 2. Idee: 6 Monate und auch nicht die letzte Idee: 12 Monate unbezahlten Urlaub genehmigen. Er meinte „Wenn Sie das machen möchten, müssen Sie kündigen!“. Na dann – nahm ich ihn beim Wort und kündigte. Aber nicht (so’n bisken Sicherheit brauch‘ ich auch) ohne schon einen Plan zu haben: den Job als freiberufliche Wander-, Trekking- und Rad-Reiseleiterin bei Wikinger Reisen hatte ich schon angenommen.

Nach der Kündigung gings nur noch raus

Schon einen Monat nach meiner Kündigung ging‘s zu weiteren Ausbildungen, z. B. auch nach Island. Dann zum ersten Einsatz an den Fuß des Mont Blancs, dann wieder nach Island, nach Korsika, wieder in die Alpen, nach Thailand und wieder nach Island usw. usf.
Doch im Laufe des Jahres 2006 kam eine für meinen weiteren Weg bedeutende Entscheidung ins Ruhrgebiet geflattert. Der Pott wird „Kulturhauptstadt des Jahres 2010“. Weltweit habe ich den Wikinger-Kunde*innen Land und Leute näher gebracht. – „Dat kann ich 2010 auch für meine Heimat“!

Der Titel „Kulturhauptstadt Europas 2010 – hat nochmals alles um 180° gedreht

So begann ich hier meine Kontakte aufzubauen. (Dat war Schwerstarbeit, aber dat sind wir im Pott ja gewohnt.) Ich wurde belächelt, als ich von meinem Vorhaben sprach, geführte Aktivtouren durch das Ruhrgebiet anzubieten. „Mutig!“ war der eine Kommentar „Mach besser was anderes“ der andere. Aber wie das so ist: wenn man selbst an das glaubt, was in einem steckt, dann wird es erfolgreich sein. Erst war es nur ein Hobby, da ich als Reiseleiterin weiterhin unterwegs war. Dann arbeitet ich mehr und mehr auch für Agenturen und für Institutionen im Ruhrgebiet und baute parallel simply out tours immer mehr auf. Vor allem aber drückte ich die Schulbank: Bildungsurlaub (den ich mir selbst genehmigte :-)), Exkursionen und Zusatzausbildungen. Und mein neues Zuhause waren: historische Archive.

Wissen und Erfahrungen – das A und O

Die Informationen, die Teilnehmende heute auf meinen Touren erhalten, sind fundiert und überwiegend autodidaktisch erarbeitet. Oft genug kann ich nur wenig von dem preisgeben, was in mir steckt, denn ich könnte Tage und Wochen erzählen über Geschichte, Land und Leute (siehe auch Kommentare) . Meistens bleibt keine Frage unbeantwortet. Aber es kommt nicht nur auf die Fakten an, sondern auch sehr stark darauf, WIE ich und meine Kolleg*innen die Führungen/Touren gestalten. Authentisch, keck, mit Humor und – ganz wichtig – auf das Interesse und die Stimmung der Gruppe abgestimmt.

Organisches Wachstum – was für ein Geschenk

So kommt es, dass die ersten Teilnehmer*innen zu Stammkund*innen wurden und die ersten Firmen ihre Betriebsausflüge bei simply out tours buchten. Das war auch der Zeitpunkt, an dem ich simply out tours erstmalig habe wachsen sehen. Denn 600 Teilnehmende konnte ich nicht mehr allein begleiten. Ich brauchte entweder ein Megaphon (nicht so toll) oder: ein Team. Mein Anspruch: Die müssen die gleiche Qualität liefern wie ich!

Das Team wuchs und wuchs

Ich fand viele authentische Ruhrpott-Guides – teils „alte Hasen“ teils „Frischlinge“. Inzwischen haben wir für jegliche Anfragen die passenden Guides im Team, welches auf mittlerweile 40 Menschen angewachsen ist. Ohne sie wäre simply out nicht gewachsen – ganz klar! Manche werden nur selten eingesetzt, manche regelmäßig, mehrfach in der Woche. Alle sind freiberuflich unterwegs und leben von ihrem Guide-Einsatz. Wir zahlen gut – das ist unsere soziale Verantwortung (klick-ma-hier: Preisliste).

Grüne Hauptstadt Europas 2017 – unser nachhaltiges Angebot punktet!

Einen weiteren Schub hat simply out tours und vor allem unser Nachhaltiges Tourangebot erhalten. Als Essen 2017 den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ trug – belächelt von vielen, haben wir den Stadtplaner*innen von morgen die Transformation der Stadt auf Touren präsentiert.

Das Angebot wird immer gesünder

In etwa zu dieser Zeit hat sich unser Angebot zudem noch im Bereich „betriebliche Gesundheitsförderung“ erweitert. Beginnend bei den Arbeitsschutzmaßnahmen in Form von  „Fahrsicherheitstrainings für Radfahrer*innen“, über Walk-Talks bis hin zu Waldbaden. Das GESUNDHEITS-TEAM von simply out tours wurde erweitert und ich selbst bin auf dem Weg Mentaltrainerin (Abschluss Sommer 2021) zu werden und bin inzwischen Natur-Resilienz-Trainerin).

Das Leben ist Veränderung – lebenslanges Lernen gehört dazu

Langfristig habe ich die Idee, dass simply out tours nur noch nebenberuflich bei mir läuft und ich als Coach und Mentaltrainerin immer aktiver werden – wir werden sehen.

Ab und zu mal etwas in Frage stellen, neue Pfade beschreiten, neugierig Gewohnheiten verändern, raus aus der Komfortzone kommen, das ist auch eine Philosophie mir und simply out – einfach raus – raus aus Gewohnheiten.

Komm mal mit – ich freue mich!

Jetzt müsst Ihr wohl mitmachen, um das überprüfen zu können, was ich zuvor geschrieben habe. Ich freue mich auf Euch!

Mit einem ganz herzlichen Glück-Auf grüßt Euch
Melanie Hundacker
Inhaberin von simply out tours

Kontakt halten:

per Mail (klick-ma-hier)

https://www.xing.com/profile/Melanie_Hundacker

https://www.facebook.com/melanie.hundacker

https://www.instagram.com/melanie_hundacker/

Fakten / Ausbildungen:

Mentaltrainerin (ils – Institut Hamburg)
Natur-Resilienz-Trainerin (Waldbaden-Akademie)
Hochtourenguide, Trekking- und Bergsport-Lehrtrainerin (Sportbund)
MTB-Trailscout und Fahrtechnik-Trainerin
(DIMB – Deutsche Initiative Mountainbike e.V.)
Klettertrainerin (Sportbund)
Erlebnispädagogin, Marathonläuferin, Ersthelferin (outdoor)

Akkreditierte Gästeführerin:
Unesco Welterbe Zollverein, Ruhrmuseum (Margarethenhöhe/Musterwohnung, Deilbachtal), im ThyssenKrupp Quartier, Gartenstadt und Zeche Lohberg, im Landschaftspark Duisburg Nord, Exkursionsleiterin Geopark Ruhrgebiet, Emscherlandschaftspark (RVR), Wikinger Reisen (bis 2008), u.v.m. (im früheren Leben) Industriekauffrau, Studium Marketing/Marktforschung, Fortbildung Management/Führung.

Individual-Reise-Erfahrung:
Island, Korsika, Rumänien, Vietnam, Thailand, Philippinen, Alpen, Hawaii, Madeira, La Palma, Schottland, Nepal, Europa, …

Mein großer Wunsch: Mongolei und La Reunion und immer wieder Island, Island und Island…

Mitgliedschaft:
Bundesverband der Gästeführer, Revierprofis, Deutscher Alpen Verein (DAV), Fördermitglied (Deutsche Initiative Mountainbike (DIMB), Geopark Ruhrgebiet, Mitglied im Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland e.V. (VGSO), …Ich 

[LINK ]

Kontaktformular für Unternehmen

Ab hier sind EURE freiwilligen Angaben für uns hilfreich:
Anlass:
Wo kommen die Teilnehmende her?
* Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular für private Gruppen/Einzelpersonen

Anlass:
Wo kommen die Teilnehmende her?
* Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
]